Home Tanzdemo gegen Sexkaufverbot

Datum

04 Mai 2024

Uhrzeit

14:00 - 20:00

Tanzdemo gegen Sexkaufverbot

Sexarbeiter*innen aus Berlin veranstalten am 4. Mai 2024 eine Tanzdemo am Roten Rathaus mit dem Titel WE ARE SEXWORKERS.

Hintergrund:
Die gesellschaftspolitischen Debatten rund um die Themen: „Sexkaufverbot, Nordisches Modell oder Freierbestrafung“ reißen in Deutschland leider nicht ab. Genau im Gegenteil: Prostitutionsgegner versuchen zunehmend, diese Thematik in den Medien in der Diskussion zu halten und auch in den politischen Parteien zu verankern. Diese zunehmend ernsthafte Gefahr für unsere Branche fordert uns zum Handeln und Mitwirken auf. Daher planen wir für Samstag, den 4. Mai 2024, ab 14 Uhr eine große stationäre Demonstration am Roten Rathaus in Berlin, um auf Gefahren des Sexkaufverbotes für unsere Branche in der Gesellschaft hinzuweisen:

Wir wollen aufklären. Wir wollen gesehen werden. Wir sind SELBSTBESTIMMTE Sexworker und wir sind viele. Wir sind Huren, Tantriker, Bodyworker, Escorts, BDSM-Leute, Stripper*innen, Rigger*innen und so viel mehr. Die drohende Einführung des Sexkaufverbots in Deutschland nimmt uns die Existenz.

Die elektronische Musik- & Feier- und Clubcommunity in Berlin unterstützt uns, für unsere Rechte einzustehen.

Ziele:
– die öffentliche Sichtbarkeit von selbstbestimmten Sexarbeiter*innen steigern
– über Sexarbeit und das Nordische Modell aufklären
– die unterschiedlichen Farben der Sexarbeit vereinen und zeigen

Unterstützung mit Speeches / Interviews / Anwesenheit / Auskunft verschiedene Verbände pro Sexarbeit:
– SWAG
– schwules Museum
– Hydra
– Blacksexworkercollective
– Transsexwork
– SMART
– Aidshilfe
– Gesundheitsamt Berlin
– BesD

Es gibt Performances von:
– L’adios
– Mare D’Angosto
– Fräulein Angelina
– Dasa Hink

und unsere DJs:
– Oscar Wandel
– Kat Kat Tat
– Freya Algiz
– Cosma Lab
– LISSA
– The Shredder

Die Presse wird natürlich auch stark vertreten sein.

Alle Infos auf unserer Website: https://www.wearesexworkers.berlin/

Wir brauchen aber noch mehr Unterstützung, und zwar einerseits in Form von Spenden für den Truck, der als Veranstaltungsbühne dienen soll, sowie für Werbekosten, andererseits in Form von Werbung. Und natürlich sind wir für jeden Menschen dankbar, der uns am Tag der Demo mit der eigenen Anwesenheit unterstützt. Wir laden Euch daher herzlich dazu ein. Es wäre toll, wenn Ihr dabei seid!

Hier geht es zu unserer Spendenaktion: https://spenden.berufsverband-sexarbeit.de/campaigns/we-are-sexworkers/

Das drohende Sexkaufverbot geht nicht nur uns Sexarbeitende etwas an, sondern allen Menschen. Es ist ein Angriff auf eine Welt mit freiem Hedonismus und da darf auch die Clublandschaft hellhörig werden. Ein Sexkaufverbot käme, wie Euch sicher ebenfalls bewusst ist, einem Berufsverbot für uns gleich, was für uns alle das Aus bedeuten würde. Und das wollen wir verhindern!

Und daher möchten wir Euch und eure Community herzlich einladen. Unterstützt uns!

Nach oben scrollen